Josette Féral

Ariane Mnouchkine & Das Théâtre du Soleil (ed)

«En 1988, lorsque j’ai pris contact avec le Théâtre du Soleil, mon souhait était d'interroger Ariane Mnouchkine sur les lois du théâtre - ces lois fondamentales sur lesquelles elle travaille depuis plus de trente ans. Ces lois, quelles sont-elles ? Ariane Mnouchkine n'a pas de réponse définitive à donner, mais le Théâtre du Soleil (et le travail qui s’y accomplit) offre une partie de la réponse parce que le théâtre est à lui seul une école de formation.»

Les entretiens rassemblés dans ce livre visent précisément la recherche de ces lois fondamentales. En attachant ainsi à suivre la démarche du Théâtre du Soleil, l'objectif de l'auteur est précisément de mettre en lumière les théories sur lesquelles Ariane Mnouchkine a basé son travail avec les acteurs: a-t-elle eu des maîtres à penser autrefois ? En a-t-elle encore aujourd’hui ? Y a-t-il, selon elle, des théories qui soient utiles aux artistes? Et, en l’absence de théories, à quels modèles les praticiens, selon elle, puisent-ils leur inspiration?

En posant ces questions, la problématique du jeu de l'acteur se trouve donc au centre de ce livre.

Ariane Mnouchkine

Née en 1939 à Boulogne-sur-Seine, Ariane Mnouchkine a fondé en 1964 à Paris le collectif Théâtre du Soleil qui se composait à ses débuts de trente-cinq acteurs environ.

Le Théâtre du Soleil est un théâtre politiquement engagé qui porte un regard critique sur la société et tente d’exercer une influence sur la réalité sociale en changeant «les conditions sous lesquelles nous vivons» (Ariane Mnouchkine). Il fait appel au théâtre oriental ainsi qu'au théâtre classique et aux traditions du théâtre populaire comme la Commedia dell'arte.

[Table des matières]


Als ich 1988 mit dem Théâtre du Soleil Kontakt aufnahm, war es mein Wunsch, Ariane Mnouchkine über ihre Kunst und die Gesetze des Theaters zu befragen - über jene Grundgesetze, an denen sie seit fast dreißig Jahren arbeitet. Welches sind diese Gesetze? Ariane Mnouchkine hat keine endgültige Antwort, doch das Théâtre du Soleil (und die Arbeit, die dort geleistet wurde) bietet eine teilweise Antwort, weil dieses Theater selbst eine Theaterschule ist.

Die Suche nach diesen Grundgesetzen gibt den hier zusammengestellten Gesprächen eine bestimmte Ausrichtung. Als ich mich dem Théâtre du Soleil zuwandte, wollte ich erfahren, auf welche Theorien sich Ariane Mnouchkine bei ihrer Schauspielerführung stützte: Hatte sie früher geistige Vorbilder? Hat sie noch heute welche? Gibt es ihrer Ansicht nach Theorien, die für darstellende Künstler nützlich sind? Und aus welchen Modellen schöpfen nach ihrer Meinung die Praktiker beim Fehlen solcher Theorien ihre Inspiration? Bei diesen Fragen stand also das Problem des Spiels des Schauspielers im Zentrum meiner Interessen. - Josette Féral

Ariane Mnouchkine

Ariane Mnouchkine, 1939 in Boulogne-sur-Seine geboren, gründete 1964 in Paris das Theaterkollektiv Théâtre du Soleil, das sich aus rund fünfunddreißig Berufs- und Amateurschauspielern aus aller Welt zusammensetzte.

Das Théâtre du Soleil versteht sich als politisch aktives Theater, das gesellschaftskritisch auf die soziale Wirklichkeit Einfluß nehmen und »die Bedingungen, unter denen wir leben, verändern« möchte (Ariane Mnouchkine). Es orientiert sich sowohl am Theater des Fernen Ostens und an der antiken Tragödie als auch an den Traditionen des volkstümlichen Theaters wie der Commedia dell'arte. Die Methoden und Techniken des Körpertheaters eignete sich die Gruppe in der Schule von Jacques Lecoq an und arbeitet heute mit den Mitteln der Pantomime, des Kabaretts, der Akrobatik und der Improvisation. Der internationale Durchbruch gelang dem Théâtre du Soleil mit dem dreiteiligen Shakespeare-Zyklus (König Richard II, König Heinrich IV und Was ihr wollt) und der Produktion 1789. Für die Spielpraxis entscheidend ist die dramaturgische Einbeziehung des Zuschauers in die Spielhandlung: Als Mitakteur ist er aufgefordert, die Impulse zur Veränderung der Wirklichkeit, die in der Handlung angelegt sind, mitzuvollziehen.

ISBN 3-89581-043-6